Pages

26 Oktober 2014

Affiliate Marketing Teil 2 - 10 Best Practices

1. Dein Team
Mehrere Affiliates zu managen ist sehr komplex und bringt viel Arbeit. Das Outsourcing deines Affiliate Network Managements hält viele Vorteile und sollte speziell bei kleineren Teams in Betracht gezogen werden.

2. Programmauswahl
Recherchiere ausgiebig bevor du dich für ein Netzwerk entscheidest und Geld für eine Software ausgibst. Sprich mit deinen Kunden und finde heraus, wo sie sonst noch online einkaufen. Kleinere Netzwerke sind zudem oft besser für Anfänger, speziell wenn du ein kleinerer Anbieter bist. Grosse Netzwerke verlangen höhere Gebühren und geben kleineren Anbietern gelegentlich nicht den gleichen Support. Suche nach dem perfekten "fit".

3. Zahlungsoptionen
  • Entscheide dich, welche Zahlungsvariante für dich am meisten Sinn macht.  
  • Kreiiere eine realistische schrittweise ansteigende Provision um starke Affiliates zu belohnen und Anreize zu setzen, die Bedeutung deines Links zu steigern.
  • In einigen Fällen kann es von Vorteil sein, einige Partner früher oder später zu zahlen. Falls dies der Fall ist, nimm Kontakt mit deinem Affiliate Management Provider auf, um flexiblere Zahlungsoptionen zu verhandeln.
4. Promo Codes
Lege eine feste Regelstruktur fest, wie du mit Promo Codes umgehen möchtest. Können alle Affiliates damit arbeiten oder nur bestimmte? Möchtest du einigen exklusive Codes geben? usw.

5. Promote die Verwendung von Deep Links
Ermuntere deine Affiliates direkt zu deinen relevanten Komplementärprodukten zu verlinken um Verkäufe zu steigern!

6. Tracking
Verstehe das Tracking-System deines Affiliate Programms um Reporting- und Tracking-Problemen vorzubeugen. 
 
7. Deduplikation
Sollte ein Affiliate Credit dafür bekommen, wenn er/sie einen Klick generiert und der User dann das Fenster schliesst und später eine Suche via Suchmaschine (paid-search klick) startet und auf die Webseite zurückkehrt und den Einkauf tätigt? Sollte beide, Search und Affiliate Credit für diese Conversion (deutsch: Konverion / Umwandlung) erhalten? Es gab nur einen Verkauf und du möchtest diesen nicht zwei Mal zählen. Heute dedupliziert man über alle Marketing Kanäle um doppeltes Crediting zu verhindern. Dazu empfiehlt sich eine Dynmaic-Tag-Firing-Lösung z.B. von Adobe.

8. Cookie Dauer
Wie lange nach dem letzten Klick kann ein Affiliate Credit für eine Conversion verdienen? Meistens wird diese Periode dem Affiliate zuliebe so lang wie möglich angelegt, auch um das Programm konkurrenzfähiger zu gestalten. Frage dich ob das Sinn macht. Im Retail geschehen die meisten Conversions beispielsweise innert 24h. Überprüfe deine Statistiken und setze eine einheitliche Dauer für alle Online Markeing Kanäle (Paid Search, Email, Display, Social).

09. Reporting
Vermeide es zu reporten nur um reportet zu haben. Lege deine Ziele fest (remember SMART?) und entscheide dich für aussagekräftige KPI's (key performance indicators).

10. Gut Ding will Weile haben
Habe Geduld und gib dem Affiliate-System Zeit um zu wirken. Einige Programme brauchen bis zu ein paar Monaten bis sie Affiliates haben, Traffic generieren und Verkäufe steigern. 



Quellen:
Crawford (2014) & FitForCommerce (2010)

Keine Kommentare:

Kommentar posten